Neueste Kommentare
Archive

 

Die Reformation in der Grafschaft Hanau-Münzenberg

– Eine lange Auseinandersetzung um den rechten Glauben –

Vortrag mit dem Historiker Erhard Bus

Freitag, 28. April 2017  um  19.00 Uhr

Lutherkirche Wolfgang

Martin Luther (Lucas Cranach der Ältere, 1529)

Anders als in vielen Regionen des Alten Reichs war die konfessionelle Frage in der Grafschaft Hanau-Münzenberg noch lange nach dem Lutherschen Thesenanschlag von 1517 ungeklärt. Mainzer Kirchenvisitatoren stellten 1549 fest, dass lediglich in wenigen Orten noch ein katholischer Geistlicher wirkte. Alle anderen Gemeinden waren protestantisch. Es gab keine verbindliche Kirchenordnung für die Grafschaft und jeder Pfarrer konnte nach eigenem Gusto handeln. 1579 übernahm man die lutherische Kirchenordnung von Hanau-Lichtenberg.

Diesen Beitrag weiterlesen »