Archive
Kategorien

Der erste Waffenstillstand von Compiègne wurde am 11. November 1918 zwischen dem Deutschen Reich und den beiden Westmächten Frankreich und Großbritannien geschlossen und beendete die Kampfhandlungen im Ersten Weltkrieg.

Ausgehend von der gescheiterten deutschen Frühjahrsoffensive in 1918 beleuchtet Giwitz die Geschehnisse, die schließlich zum Waffenstillstand führten. Er begleitet dabei die Verhandlungsdelegation, die vom deutschen Hauptquartier in Spa durch die Frontlinie bei La-Chapelle nach Compiégne reiste. Aus dortiger Sicht schildert er den Gang der Verhandlungen und die Geschehnisse in Deutschland. Giwitz zeigt in Bildern die heute noch vorhanden Spuren vor Ort und berichtet von seinen Reisen nach Belgien und Nordfrankreich auf den Spuren der Geschichte.

Vortrag am 14.11.2018 in der Lutherkirche Wolfgang um 19 Uhr; Referent: Georg Giwitz

Seien Sie herzlich willkommen!


 

Kommentieren ist momentan nicht möglich.